QHSE

Die FRACHT AG ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der Zweiten Generation.
Die Unternehmensidentität der FRACHT AG ist geprägt durch die Werte Innovation,
Qualität, Leistungskraft und Freude. Das Unternehmen positioniert sich entsprechend
dieser Identität als leistungsstarker, innovativer Qualitätslieferant, mit dem die Zusammenarbeit Freude macht.

Ganzheitliche Unternehmensführung
Das Unternehmen versteht sich als Organismus. Im Sinne einer ganzheitlichen
Unternehmensführung beachtet die Unternehmensführung gleichermaßen folgende
Felder:

Einhaltung von gesetzlichen Forderungen
Es ist oberstes Ziel, unsere Produkte/Dienstleistungen unter Beachtung und Einhaltung der erforderlichen Normen, Regelwerken, nationalen und internationalen Gesetzesvorschriften durchzuführen.

Kundenorientierung
Unsere Kunden haben oberste Priorität. Wir hören unseren Kunden aufmerksam zu und sind dadurch in der Lage, ihre Bedürfnisse und Erwartungen umzusetzen in individuell abgestimmte Lösungen, die ihrem Bedarf entsprechen (Budget, Lieferfristen, Zeitrahmen und Leistungen/Produkte). Das Ziel einer dauerhaften Kundenzufriedenheit kann nur dann erreicht werden, wenn wir Produkte und Serviceleistungen anbieten, die den tatsächlichen Bedürfnissen unserer Kunden voll umfänglich entsprechen.

Mitarbeiterorientierung
Unsere Mitarbeiter sind unsere größte Stärke. Ihr Verantwortungsbewusstsein wird im Rahmen unseres Systems ständig gefördert und geschult. Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es, die Kompetenzen und das Know-how unserer Mitarbeiter weiter zu entwickeln. Durch eine ständige Verbesserung des Arbeitsumfelds und regelmäßige Weiterbildung wollen wir dies unterstützen. Aufgabe der Führungsmitarbeiter ist es, die Qualitätsziele zu verwirk­lichen. Durch persönliches Vorbild, eine offene Kommunikation und die Einbeziehung der Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse sollen die Eigenverantwortung und das Qualitäts­bewusstsein der Mitarbeiter gefördert werden.
Es ist Unternehmensziel, die Stellung als guter Arbeitgeber systematisch auszubauen.

Ergebnisorientierung
Das Unternehmen ist über seine Unternehmenswerte orientiert. Im Sinne einer
ganzheitlichen Unternehmensführung steht auch die Ergebnisorientierung im Fokus.
Über ein ausgebautes Management-Informations-System findet ein kontinuierlicher
Abgleich der Zielplanungen mit den erreichten Ergebnissen statt.

Entwicklung von Netzwerken
Als globaler Partner ihrer Kunden baut die FRACHT AG auf ein weltweites
Vertriebs- und Produktionsnetzwerk. Im Rahmen des Innovationsmanagements wird mit
Agenten und Partnern zusammengearbeitet.

Einbindung von Lieferanten
Mit ihren Lieferanten sucht die FRACHT AG eine langfristige Partnerschaft zum
beiderseitigen Nutzen. Dabei werden die Kundenanforderungen in höchsten Masse
umgesetzt. Ziel ist das gemeinsame Streben nach Innovation, Qualität und Leistungsführerschaft.

 

Qualitätspolitik / Umweltschutzpolitik
Integriertes Managementsystem:
Das Unternehmen bekennt sich eindeutig zum Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitsschutz sowie
Sicherheitsgedanken und zeigt selbst Vorbildverhalten auf diesen Gebieten.
Das Unternehmen und seine Mitarbeiter sind verpflichtet, alle relevanten gesetzlichen
Vorgaben und Vorschriften konsequent einzuhalten. Das integrierte Managementsystem
der FRACHT AG ist so ausgelegt, dass das qualitative Niveau des Unternehmens nicht
nur gesichert, sondern kontinuierlich weiterentwickelt wird

Mit der Nutzung des Managementsystems nach den Normen DIN EN ISO 9001/14001 und einer konsequenten Prozessorientierung strebt die FRACHT AG nach einem qualitativen Wachstum. Dies beinhaltet das Denken in Prozessen, ständige Organisationsentwicklung, Internationalisierung und dabei Verbesserung der Schlüsselkennzahlen.
In der täglichen Arbeit wird der „Null-Fehler-Anspruch“ über vorbeugende Fehlerverhütung, systematische Produkt- und Prozessentwicklung und begleitende Qualitätssicherung realisiert.
Nachdem die Qualität unserer Arbeit zu den Grundpfeilern unserer Tätigkeit gehört, möchten wir Ihnen hiermit ebenfalls unsere Qualitätspolitik kundtun, welche sich in messbaren Zielen ausdrückt.
Als messbare Grösse steht die Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt. Unser Ziel ist es, den Kundenerwartungen zumindest gerecht zu werden oder diese, wenn immer mög­lich sogar zu übertreffen. Zufriedene Kunden werden uns auch in Zukunft ihre Sendungen anvertrauen. Wir müssen deshalb alles tun, um die Kunden mit der Qualität unserer Arbeit zu über­zeugen.

Die FRACHT AG bekennt sich zum Umweltschutz und steht für eine nachhaltige
Unternehmensführung. Mit den Umweltzertifizierungen ISO 14001 sichert die
FRACHT AG ihre Entwicklung als aktiv umweltbewusstes Unternehmen ab und
übernimmt Leadership auf hohem Niveau. Dazu gehört auch die Aufgabe, alle Mitarbeiter
zu aktivem Umweltschutz zu bewegen und sich als Freund der Umwelt zu beweisen.
Auch gegenüber ihren Geschäftspartnern tritt die FRACHT AG nachhaltig für die
Umwelt ein, da praktizierter Umweltschutz als Basis gesellschaftlicher Weiterentwicklung
und Sicherung jeder Zukunft verstanden wird. Die Lieferanten werden angehalten, eine
Zertifizierung anzustreben und Umweltziele zu verfolgen.

Durch permanente und kontinuierliche Verbesserungsprozesse werden Maßnahmen zur Steigerung der Qualität unserer Produkte den Dienstleistungen und dem Umweltschutz ermittelt, deren Umsetzung oberste Priorität besitzt. Alle organisatorischen, kaufmännischen und technischen Abläufe werden ständig überprüft mit dem Ziel der Fehlervermeidung und Effizienzsteigerung. Um auch in Zukunft den wachsenden Bedürfnissen des Marktes gerecht zu werden und uns von unseren Wettbewerbern abzusetzen, müssen wir ständig neue ausgereifte Produkte und Dienstleistungen entwickeln und anbieten. Wir haben uns quantifizierte Qualitätsziele gesetzt, um diesen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu gewährleisten.

Unsere Qualitäts- und Umweltpolitik wird nach innen und aussen kommuniziert. Wir bekennen uns zu einem offenen Dialog mit allen interessierten Kreisen (z. B. Kunden, Lieferanten, Behörden Nachbarn, Verbänden sowie auch die Öffentlichkeit). Unsere Kunden werden über die Umweltrelevanz unserer Dienstleistungen sowie den umweltgerechten Umgang informiert. Dies geschieht in un­regelmässigen Abständen auf mündlichem wie auch schriftlichem Weg, wobei wir auch Informationen hierzu in unser Kundenbulletin setzen sowie auch das Intranet resp. Internet als Kommunikationsmittel nutzen.

Unsere Qualitäts- und Umweltpolitik gilt für unsere weltweiten Niederlassungen, wobei wir als Systemgrenze für unsere momentanen Zertifizierungsbemühungen unsere Büros in Basel, Zürich und Genf sehen. Das heisst, für diese Niederlassungen ist die Vor­schrift zwingend. Unsere anderen Niederlassungen bitten wir, sich dem Stand unserer Bemühungen und erreichten Ziele anzupassen, d.h. auch ein umfassendes Umweltsystem zu entwickeln und wenn möglich zu zertifizieren, welches auf ihren eigenen Abläufen beruht.

Die Qualitäts- und Umweltpolitik wird einmal jährlich im Rahmen der Managementbewertung überprüft. Sollte sich ein Anpassungs- oder Änderungsbedarf ergeben, wird dies durch die Geschäftsleitung veranlasst. Die überarbeitete Qualitäts- und Umweltpolitik wird dann den MitarbeiternInnen und den interessierten Kreisen mitgeteilt.

Politik zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
Gesundheit wird bei der FRACHT AG als hohes und schützenswertes Gut betrachtet.
Gesundheit und Wohlbefinden sind die Grundlage für Leistungsfähigkeit und -bereitschaft
der Mitarbeiter. Deshalb werden Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sehr ernst
genommen.
Den Mitarbeitern werden Informationen zum Gesundheitsschutz geboten. Die FRACHT AG achtet auf ergonomische, gesundheitsgerechte und sichere Arbeitsplätze.
Dieses verantwortungsvolle Denken und Handeln in der FRACHT AG ist Teil der
gesellschaftlichen Verantwortung.

Sicherheitspolitik

Die FRACHT AG verfügt über ein durchgängiges Sicherheitskonzept entlang der
gesamten Wertschöpfungskette. Dieses beinhaltet Datenschutz, IT-Security, Knowhow-
Schutz, Schutz aller Kunden- und Lieferantendaten, Regelung der Zugriffsrechte, Zutrittsberechtigungen, Vertretungsrechte und -regelungen, vorbeugenden Brand- und
Katastrophenschutz sowie Risikomanagement.

Die Geschäftsleitung der FRACHT AG setzt diese Leitlinien verbindlich für alle MitarbeiterInnen  und die in der Schweiz zertifizierten Standorte in Kraft.

 

 

R. REISDORF JUN.
Geschäftsleitung